Tandem

Ein Tandem bezeichnet ein Fahrrad, auf dem gleichzeitig zwei Personen Platz nehmen können. Während diese bei den meisten Tandemrädern hintereinander sitzen, existieren auch Modelle, bei denen die Fahrer nebeneinander sitzen. Schaltung und auch Lenkung obliegen allein dem Piloten, sodass der Beifahrer keinen direkten Einfluss auf die Fahrlinie hat. Der Antrieb erfolgt normalerweise durch beide Fahrer synchron. Dies erfordert gewisse Absprachen beim Anfahr- sowie Schaltvorgang. Es gibt jedoch auch Ausführungen, bei denen ein Freilauf eingebaut ist und diese Probleme nicht auftauchen.
Weil ein Tandem das Gewicht zweier Personen zu tragen hat, unterliegen alle Radkomponenten einer höheren Belastung als beim Einzelfahrrad. Demnach müssen Tandemräder einen äußerst stabilen Rahmen und hoch belastbare Laufräder aufweisen. Infolge des hohen Gesamtgewichts und den daraus resultierenden Kräften beim Bremsvorgang sind aus Sicherheitsgründen ausreichend dimensionierte und gut funktionierende Bremsen ein Muss.

Vorteile

Da zwei Fahrer gleichzeitig kurbeln, Stirnfläche und Rollwiderstand aber im Vergleich zum Einzelfahrrad nicht zunehmen, resultiert daraus eine höhere Geschwindigkeit, jedenfalls in der Ebene und bergab. Der hintere Fahrer genießt über die gesamte Fahrzeit den Windschatten seines Vordermanns. Ein weiterer Vorteil besteht in der Tatsache, dass mit einem Tandem auch Fahrer unterschiedlicher Leistungsfähigkeit gemeinsam Rad fahren können. Zwar müssen – wie oben geschildert – in den meisten Fällen beide Fahrer synchron treten, jedoch kann sich der Krafteinsatz dabei erheblich unterscheiden. Ein Tandem ermöglicht es auch Menschen mit Behinderungen, z. B. einer Sehbehinderung, als Beifahrer auf Fahrradtour zu gehen.

Nachteile

Am Berg wirkt sich das höhere Gewicht des Tandems negativ aus. Denn da bergauf jedes Kilo zählt, ist der Kraftaufwand dort erheblich größer als beim Einzelrad. Bei allzu großen Leistungsunterschieden beider Tandemfahrer kann es so dazu kommen, dass die leistungsstärkere Person große Kräfte aufbringen muss, die auf Dauer zu Knieproblemen führen können. Während der Vordermann freie Sicht nach vorne genießen kann, ist die Sicht des Beifahrers in diese Richtung äußerst eingeschränkt. Aufgrund der größeren Ausmaße eines Tandems kann es zudem zu Transportschwierigkeiten kommen.