Fahrradparcours

Der von RADschlag neu entwickelte Fahrradparcours bietet aufgrund seiner modularen Konzeption Kindern und Jugendlichen aller Altersklassen die Möglichkeit, ihr Können auf zwei Rädern zu erproben und zu verbessern. Balance-Wippe, Laola-Bodenwelle, das Fahrrad-Skateboard, der Rüttelparcours und viele weitere Stationen sorgen für Spaß bei hohem Aufforderungscharakter. Ganz unbewusst und spielerisch wird gleichzeitig die individuelle Radfahrkompetenz verbessert, indem die für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr notwendigen motorischen Fähigkeiten geschult werden. RADschlag möchte mit dem Fahrradparcours - ebenso wie mit dem Roller- und Fahrradparcours für die Kita - nicht nur Begeisterung für das Radfahren wecken, sondern auch einen entscheidenden Beitrag zur Unfallprophylaxe und Verkehrssicherheit leisten.  

Aufgrund der Transportabilität und Vertauschbarkeit der einzelnen Bauelemente lassen sich mit Hilfe eines Materialsatzes verschiedene Musterparcours aufbauen, sodass für jede Schülergruppe die passende Übungssituation geschaffen werden kann. Darüber hinaus kann bei jedem Parcours mit Leichtigkeit durch Zusatzaufgaben für weitere Abwechslung gesorgt werden. Auch wenn die Anschaffung eines derartigen Fahrradparcours für Schulen aus finanzieller Sicht mit Sicherheit nicht ganz einfach sein wird, so stellt diese Investition einen bedeutsamen Schritt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit bei den Schülern dar.