Pflegemittel

© Tip Top

Reiniger

Mit einem Fahrradreiniger aus der Sprühflasche befreit man sein Rad mühelos von festsitzendem Schmutz. Die Anwendung ist kinderleicht: auftragen, einwirken lassen und abspülen oder besser noch mit dem Schwamm und viel Wasser abwaschen. Hartnäckige Stellen werden schon während der Einwirkzeit mit Schwamm oder Bürste behandelt. Manche Produkte müssen allerdings auf das bereits nasse Rad aufgetragen werden, um richtig zu wirken. In jedem Fall ist es ratsam, die Gebrauchsanweisung zu studieren. Nach dem Trocknen erkennt man sein Rad kaum wieder.

Glanzspray

Wer strahlenden Glanz möchte, sollte sein Rad nach der Fahrradwäsche mit Glanzspray behandeln. Ähnlich wie eine Politur lässt der Glanzspray die Oberflächen erstrahlen und macht auch aus einem alten Drahtesel wieder einen heißen Renner. Nach dem Aufsprühen wird der Spray verteilt und abgerieben. Nur ein hauchdünner Film verbleibt auf dem Rad. Überschüssiger Spray zieht nämlich wie bei der Kette den Schmutz an. Achtung: Der Spray sollte nicht auf die Felgenflanken oder Bremsscheiben gesprüht werden, denn die Bremswirkung würde darunter leiden.

Kettenspray

Hier geht es zu weiteren Infos zum Thema Kette ölen.