Öl

© Tip Top

Die Kettenpflege wird häufig vernachlässigt; dabei reicht es aus, die Kette alle 100 Kilometer von Schmutz zu befreien und sie zu ölen. Ob man Spray oder Öl benutzt, ist eigentlich gleich, Hauptsache das Produkt hat die folgenden Eigenschaften: gute Haftung auf der Kette, gleitverbessernde Zusätze, gute Kriechwirkung, langsames Abtrocknen des Ölfilms, geringe Neigung zur Verharzung, gute Dosierbarkeit. Zunächst wird das Spray oder Öl dünn auf die Kette aufgetragen. Sich lösender Dreck wird anschließend mit einem Lappen mit dem überschüssigen Öl von der Kette abgewischt. Eine zu stark geölte Kette zieht nämlich Schmutz an und die Kettenglieder verdrecken auf Dauer. Deshalb sollte nur ein hauchdünner Ölfilm auf der Kette verbleiben.