Karten

© Landesbetrieb Geoinformation u. Vermessung Hamburg

Die Auswahl des richtigen Kartenmaterials hat erheblichen Einfluss auf das Gelingen einer Tour. Verkehrsarme Nebenstraßen, schöne Aussichten und unangenehme Steigungen bleiben dem aufmerksamen Kartenleser nicht verborgen und lassen sich in die Routenführung einarbeiten.

Für viele Regionen in Deutschland gibt es inzwischen eine ganze Reihe spezieller Radkarten, die neben vielen Zusatzinformationen für Radler auch Streckenvorschläge enthalten und das vorhandene Straßennetz für den Radfahrer bewerten. Die Karten sollten den Maßstab 1:100.000 oder 1:50.000 aufweisen. Für längere Touren sind auch Karten im Maßstab 1:200.000 sinnvoll, da man ansonsten zu viele Einzelblätter mit sich führen müsste.

Eine vernünftige Radkarte sollte neben Steigungsangaben der Straßen auch Höhenlinien enthalten und den Landschaftstyp charakterisieren (z. B. Wald, Wiese, Ackerland). Häufig lassen sich mit Steigungsangaben und Höhenlinien leichtere Umgehungsrouten für schwere Anstiege finden. Vorteilhaft ist die Eintragung von Fahrradgeschäften und Zeltplätzen. Überregionale Radrouten sollten in jedem Fall eingezeichnet sein. Nicht selten gibt es ausgezeichnete Radfernwege, die auf keiner normalen Autokarte eingetragen sind.

Für Touren im europäischen Ausland muss man sehr häufig auf Autokarten zurückgreifen, denn nur für wenige Regionen sind spezielle Radkarten erhältlich, die oft nicht ganz einfach zu beschaffen sind. Hier sollten man verschiedene Kartenanbieter vergleichen und sich für die übersichtlichste Karte mit den meisten für Radler relevanten Informationen entscheiden. Vielfach sind Karten im jeweiligen Land deutlich günstiger zu erwerben und auch die Auswahl ist größer. Die oftmals langwierige Bestellung von internationalen Karten sollte in die Tourenplanung einbezogen werden.

Digitale Karten

Digitale Karten lösen bei der Planung von Radtouren allmählich die gedruckten Karten ab. Zu Hause kann man am PC Touren planen, Höhenprofile erstellen und Kartenausschnitte für unterwegs ausdrucken. Für Radfahrer sind verschiedene Routenplaner auf CD erhältlich. Radrouting 4.0 von der BVA und der Rad.Routen.Planer 7.0 von DeTe Medien bieten komfortable Routingfunktionen speziell für Radfahrer. Zudem finden sich immer mehr Online-Portale mit Routenplanern zum Herunterladen, die allerdings nicht an die Leistungsfähigkeit der CD- oder DVD-Produkte herankommen. (www.radroutenplaner.nrw.de)