Geradeauslauf

Der Geradeauslauf eines Fahrrades bestimmt entscheidend das Fahrverhalten. Cityräder und Rennräder zeichnen sich durch einen sehr guten Geradeauslauf aus, Mountainbikes oder Räder für den Kunstradsport sind dagegen eher wendig. Der Geradeauslauf eines Rades wird beeinflusst durch den Nachlauf der Gabel und die Steuerrohrwinkel. Ein großer Nachlauf (stark gebogene Gabel) und ein flacher Steuerrohrwinkel (schräges Steuerrohr) sorgen für einen guten Geradeauslauf.
Nach Stürzen mit dem Rad ist der Geradeauslauf oft beeinträchtigt, weil die Gabel leicht verzogen ist. Um beim Gebrauchtradkauf zu testen, ob Rahmen und Gabel noch einwandfrei und sturzfrei sind, kann man versuchen, mit dem Rad freihändig zu fahren. Ist dies problemlos möglich, ist das Rad wahrscheinlich sturzfrei.