Citybike

© Bergamont

Ein modernes Cityrad ist nicht nur in der Stadt der richtige Partner, auch beim Einsatz auf dem Land und sogar bei längeren Radtouren macht es eine gute Figur. Ganz gleich ob auf der Fahrt zur Arbeit, in die Schule oder zum Bäcker werden Citybikes bevorzugt im Kurzstreckenverkehr (weniger als zehn Kilometer) eingesetzt, weil sie einiges einstecken und gehörige Lasten transportieren können.

Schalten und bremsen

Innovative und einfach zu bedienende Schaltkomponenten helfen beim Schalten und leichtgängige Bremsen erhöhen die Sicherheit. Die eins bis acht Gänge einer Gangschaltung machen ein „Stadtrad“ nicht unbedingt zur Bergziege, ermöglichen aber das Bezwingen von kleineren Steigungen, wie sie im Alltag vorkommen. Die Schaltungen lassen sich oft über Drehgriffe bedienen und sind absolut wartungsarm. Im High-End-Bereich sind auch Automatikschaltungen erhältlich. Neben Felgenbremsen (V-Brake) kommen auch Trommelbremsen zum Einsatz, die bei jedem Wetter gleich gut funktionieren, das Radgewicht aber etwas nach oben treiben.
Die Citybikes von heute sind auch optisch ansprechend. Die Rahmen bestehen häufig aus Aluminium und sind dezent lackiert. Neben den klassischen Herren- und Damenrad-Rahmen gibt es auch sogenannte Einrohrrahmen, die ein leichteres Auf- und Absteigen ermöglichen. Vor allem ältere Radfahrer schätzen diesen Komfort.

Komfort

Ein Cityrad steht für komfortables Rollen in bequemer Sitzposition bei relativ niedrigen Geschwindigkeiten. Dazu werden in der Regel die etwas kleineren 26-Zoll-Laufräder mit dicken und dadurch sehr gut dämpfenden Reifen verbaut, die für weniger sportliche Radler ideal geeignet sind.
Wer Probleme mit dem Rücken hat, sollte ein Rad mit Vollfederung oder zumindest mit einer gefederten Sattelstütze auswählen. Noch wichtiger als die Federung ist eine aufrechte und entspannte Sitzposition. Der breite Multipositionslenker sollte immer deutlich höher als der bequeme Sattel eingestellt sein. Somit ist eine aufrechte Haltung der Wirbelsäule beim Radeln gewährleistet.

Cityrad auf einen Blick

  • Einsatzbereich: Kurzstrecken (Einkaufen, Arbeit), Wochenend-Touren
  • Sitzposition: aufrecht – Lenker deutlich höher als Sattel
  • Gänge: 1-8 mit Nabenschaltung, 21-24 Gang bei Ketten-Nabenschaltungs-Kombination
  • Weitere Merkmale: sehr komfortable Sitzposition (Lenker deutlich höher als Sattel), breiter, bequemer Sattel, Multipositionslenker, breite Reifen, Beleuchtung, Schutzbleche, Gepäckträger, Ständer, ggf. Einrohrrahmen, ggf. Federgabel, ggf. Vollfederung oder Federsattelstütze, Gepäckkorb, Packtaschen hinten möglich, Lenkertasche und Satteltasche möglich, Trinkflaschenhalter muss nachgerüstet werden
  • Gewicht: 15-20 kg