E-Bike

© Bike Tec

Unter einem E-Bike versteht man ein Fahrrad, das ohne Tretunterstützung von einem Elektromotor angetrieben wird. Es wird unter dem Begriff Kleinkraftrad oder bei einer Höchstgeschwindigkeit von 20 Stundenkilometern als Leichtmofa in der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) geführt. Für beide gilt die Versicherungskennzeichenpflicht, für das Kleinkraftrad auch die Helmpflicht. Der Begriff E-Bike wird vor allem in den Medien gleichlautend für alle Elektrofahrräder benutzt. Darunter fallen auch die weitverbreiteten Pedelecs, deren Elektromotor nur anspringt, wenn in die Pedale getreten wird.