Unterkunft

Passende Unterkünfte können fahrradfreundliche Jugendherbergen sein. 280 Häuser gibt es derzeit bundesweit. Sie sind dem ADFC-Übernachtungsverzeichnis „Bett & Bike Deutschland“ (www.bettundbike.de) zu entnehmen. Die entsprechenden Einrichtungen einer Region lassen sich mithilfe der erweiterten Suchfunktion dieses Portals finden. Hierzu ist in das Feld "Name der Unterkunft" "Jugendherberge" einzutragen.

Mit dem ADFC-Zertifikat für die fahrradfreundlichen Bett & Bike-Quartiere sind folgende Mindestanforderungen verbunden:

  • Auch eine Übernachtung ist möglich.
  • Die Fahrräder können sicher abgestellt werden.
  • Für nasse Kleidung und Ausrüstung gibt es eine Trockenmöglichkeit.
  • Für kleinere Reparaturen am Rad steht das wichtigste Werkzeug zur Verfügung.
  • Bei größeren Pannen hilft eine Werkstatt in der Umgebung.
  • Mit bereitgestelltem Informationsmaterial (z.B. regionale Radwanderkarten sowie Bus- und Bahnfahrplänen) lassen sich attraktive Ausflugsziele in der Umgebung entdecken.
  • Der Tag beginnt mit einem kräftigen Radlerfrühstück.

Zusätzlich informieren viele Jugendherbergen über eine umweltfreundliche An- und Abreise, sie bieten ausgearbeitete Tagesradtouren und organisieren für Schulklassen und andere Gruppen auf Anfrage Leihfahrräder. Einige Jugendherbergen verfügen sogar über einen eigenen Fahrradpool (z.B. die Jugendherbergen in Brüggen, Creglingen und Bad Tölz). Geht die Klasse auf Radtour, erfolgt die Verpflegung über Lunchpakete.